June 06, 2018

Waffen Razzia bei Rocker in Leipzig

United Tribuns
Razzia auf der Eisenbahnstraße Leipzig! Am Mittwochmorgen stürmten Polizisten ein Haus an Leipzigs berüchtigter Meile, das immer wieder im Mittelpunkt von Ermittlungen steht.

Die Aktion des Landeskriminalamt Sachsen war so geheim, dass der Einsatz von Beamten der Bundespolizei vorgenommen und die örtliche Polizei erst im Nachhinein darüber informiert wurde.


Wie TAG24 vor Ort erfuhr, wurde im Grundstück Nummer 30 nach Waffen gesucht. Die von der Staatsanwaltschaft Leipzig geführten Ermittlungen richten sich dem Vernehmen nach gegen Personen aus dem Umfeld des im Frühjahr aufgelösten Chapter des Rockerclubs United Tribuns Leipzig, der in dem Gebäudeensemble sein Domizil hatte. Immer wieder gab es hier in den vergangenen Jahren Razzien bei den United Tribuns.

In Beweissicherungstüten holten die Einsatzkräfte mehrere Gegenstände aus dem Haus. Ob Waffen darunter waren, ist unklar. Die Staatsanwaltschaft hält die Ermittlungen weiter geheim. „Ich kann nur bestätigen, dass die Durchsuchung im Rahmen eines von uns geführten Ermittlungsverfahrens durchgeführt wurde“, erklärte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz auf Anfrage von TAG24. Offenbar werden noch weitere Durchsuchungen in anderen Objekten folgen.

In den letzten Wochen hatte es auf Sachsens kriminellster Meile wieder vermehrt Gewalttaten gegeben. Erst am Montag vergangener Woche war ein Tunesier (23) angeschossen und lebensgefährlich verletzt worden. Ob nach dieser Tatwaffe gesucht wurde? Auch dazu wollte die Staatsanwaltschaft keine Angaben machen.


Germany - T24.

No comments:

Post a Comment